top of page

Deine Seelenkräfte freisetzen - Dein Ja zum Lernen

Sobald Du Dich entscheidest, für Dich loszugehen, Dich zu erkennen, Deine Entscheidungen der Vergangenheit nachzuvollziehen und neue für die Zukunft zu treffen, kurz, wenn Du Deine Seelenkräfte freisetzen möchtest, ist klar: Du hast Dich aus Deinem Innersten heraus entschieden, immer zu lernen.

Möglicherweise hast Du mit Lernen in der Schule nicht die besten Erfahrungen gemacht und bist jetzt verschreckt. Ich kann Dich gut fühlen denn meine Erfahrungen diesbezüglich, sind alles andere als beflügelnd. Aber das, was Du dort gelernt hast, ist nicht vergleichbar, mit dem, was das Lernen über Dich selbst und das Leben angeht. Damals hast Du etwas aufgedrückt bekommen und konntest nicht selbst entscheiden. Das ist ein wichtiger Punkt. An der Schwelle, an der Du Dich jetzt befindest, darfst Du alles frei wählen. Für Dich und Deine Vision. Du darfst Dir erlauben, alles so einzurichten, wie es zu 100% zu Dir passt.

Eine Tatsache, die oft Mut erfordert denn wir sind alle auf konditioniert. D.h. wir leben das, was wir gelernt haben, zu sein durch Eltern, Schule, Umfeld uvm. Dabei gab es immer mehr, das wir von unserem wahren Kern ausgeblendet und irgendwann vergessen haben. Eine Geschichte, von der unklar ist, ob dieses Experiment tatsächlich je statt gefunden hat, verdeutlicht aber die Grundlage:

`Wissenschaftler schließen fünf Affen in einen Käfig. In dem steht eine Leiter, an deren oberem Ende liegt eine Banane. Versucht ein Affe, die Leiter zu erklettern, um die Banane zu holen, werden die anderen Affen mit kaltem Wasser bespritzt. Die Affen halten daher jeden der ihren davon ab, die Leiter zu betreten. Ein Affe aus der Bande wird ausgetauscht. Der weiß nichts von der Tücke, will jedoch die Banane, doch die Kollegen im Käfig lehren ihn schlagkräftig, dass er auf der Leiter nichts zu suchen hat.

Werden weitere Affen getauscht, so wiederholt sich das Spektakel. Auch nachdem alle Affen ausgetauscht sind und keiner von ihnen je kalt geduscht wurde, bleibt das Verhalten. Niemand betritt mehr die Leiter.´ Eine tolle Story, die - so finde ich - gut erklärt, warum sich unsere Anpassungen so hartnäckig halten und wir u.a. natürlich nur so ungern neue Wege gehen. Es könnte ja etwas passieren.

Wenn Du Dich verändern möchtest, wirst Du in diesen Breitengraden eher selten eine physische Konsequenz durch Andere bemerken aber unser Körper reagiert dennoch darauf und es wird auch an der ein oder anderen Stelle Unverständnis vom Umfeld geben. Dann können wir immer noch überlegen, ob wir es durchziehen oder nicht. Als Kind können wir das nicht. Wir können nicht reflektieren und etwas analysieren. Daher nimmt die Anpassung ihren Lauf und wir entfernen uns immer und immer weiter von dem, was wir als Kinder natürlicherweise lebten:


Aufsaugen, spielerisch Lernen, Selbstausdruck und Kreativität in höchstem Maß. Hast Du allerdings für Dich z.B. durch ein bewegendes Ereignis klar, dass Du Deine Seelenkraft wieder entdecken möchtest, mehr Leichtigkeit leben willst oder einfach nur zu mehr Selbstliebe zurückkehren möchtest, so darfst Du Dich ganz nebenbei immer wieder liebevoll daran erinnern, wie selbstverständlich das gehen darf.

Und diese Art zu lernen, ist wieder die Ursprüngliche. Sie ist selbstverständlich und nicht mühevoll. Sie passt absolut zu Dir weil es Deine Weise ist. Und wenn Du Dich selbst entdeckst, Deinen Weg ins Glück bahnen möchtest - so ist zumindest meine Erfahrung - ist Effektivität und Effizienz ein nicht ganz unwesentlicher Teil. Was soll das heißen? Effektivität besagt, dass Du am Ende auch ein Ergebnis hast. Effizienz dagegen bedeutet, dass das Wie Dir auch etwas gebracht hat. Das Ergebnis dieser Reise zu Dir selbst ist es, was Dich immer wieder motiviert, weiter zu machen. Es ist Dein Warum, Dein Sinn. Denn während in unsere Gesellschaft meist ein Ziel gesetzt wird und der Weg feststeht, fehlt doch meist der Sinn. Ohne ihn bleibt alles ohne Substanz denn wir Menschen brauchen ihn. Vielleicht auch deshalb ist die Sinnsuche seit Menschengedenken eine der Kernfragen überhaupt. Schaust Du heute in anderer Menschen Gesichter, so sieht Du oft fahle, müde Gesichter ohne Lebensfreude, Neugier oder gar Erfüllung. Dagegen die, die immer weiter gehen, verschiedene Wege probieren, leidenschaftlich sind, bei allem, was sie tun: Sie brennen für eine Sache. Und hinter dieser Sache liegt ihr Sinn.

Wenn Du Dich also nicht länger quälen, zurückhalten oder orientierungslos erleben möchtest, sei neugierig, hab´ Spaß und lerne Dich neu kennen. Und was die Effizienz angeht: Ich liebe sie weil sie eine Abkürzung bedeuten. Vielleicht geht es Dir auch so? Warum ewig Zeit auf etwas verwenden wenn es sich doch so, wie es gerade läuft, nicht stimmig oder gut anfühlt? Diese Vorliebe hat mich dazu gebracht, von Profis ihres Faches zu lernen. Sprich 1:1. Lernen 2.0 könnte man auch sagen.


Während Viele versuchen, in der Masse die Antworten auf ihre Fragen zu finden und sie dadurch eben nicht zu finden, so ist individuelles Lernen im Rahmen der persönlichen Weiterentwicklung so wertvoll weil Du von den Besten lernst. Hier ist immer Raum für Deine Fragen und alles ist auf Dich abgestimmt. Du stehst im Mittelpunkt, Du bist wichtig, Dein Weiterkommen steht im Zentrum des Geschehens. Deine Geschichte wird beleuchtet und kritisch hinterfragt; was übrigens nichts mit Schlecht reden zu tun hat. Kritik an sich ist, wie alles, neutral. Wir merken uns nur oft Negativkritik. Aber im eigentlichen Sinn wirst Du gespiegelt. Und die blinden Flecken, also die Elemente Deines Seins, die Du nicht selbst reflektieren kannst, die aber jeder hat, darfst Du liebevoll aber authentisch durch Profis auf den Prüfstand stellen lassen.

Lerne dabei immer nur von denen, die es auch wirklich sind. Nur zu oft richten wir uns aus monetären oder emotionalen Gründen nach jeder x beliebigen Meinung. Wird grundsätzlich erst einmal abgelehnt, was Du machst, achte darauf, wer diese Person ist. Vielleicht hältst Du dieser Person durch Deine Art den Spiegel vor; machst Dinge, die sie sich nicht getraut oder für sich für unmöglich hält. Dann bleibe bei Dir und nur bei Dir. Stößt Du immer wieder an den gleichen Inhalten auf Gegenwind statt auf einen offenen Austausch, so kannst Du davon ausgehen, dass diese Person sich ihrer selbst in keinster Weise bewusst ist und nur aus Verletzungen handelt. Das ist verständlich aber auch hier wirst Du nicht über Dich hinauswachsen und Dich zu Deinem wahren Kern hinentwickelt können. Zu guter letzt: Das Feedback von bewussten Menschen. Sie sind Dir eine Stütze auf dem Weg Deiner persönlichen Entfaltung. Sie haben das, was Du möchtest, schon hinter sich. Ihre Hinweise, ihr Rat, ihr Erfahrungsschatz ist Gold wert. Und eine Meisterin oder Meister ihres oder seines Fachs wird Dich nie runterziehen, bloß stellen, angreifen oder verbessern. Dein Lernerfolg wird riesengroß sein weil Du von all ihren Impulsen den jeweils passenden für Dich nehmen kannst.

Du allein darfst die wunderbare Verantwortung für Dich und Dein Leben übernehmen. Frage Dich immer wieder: Was möchte ich in dieser oder jener Sache warum erreichen? Welcher Weg dorthin fühlt sich passend an und wer darf mir diesen Weg erleichtern? Die meisten Impulsgeber, sei es bei beruflicher Neuausrichtung, mehr Gesundheit oder auch Spiritualität, also Selbsterkenntnis, besitzen ein breites Spektrum an Unterstützung, sodass Du Dir das für den Moment stimmige aussuchen kannst.

Also: Du möchtest etwas in Deinem Leben verändern? Erinnere Dich, dass es einfach und schön sein darf. Wo willst Du hin? Und wer darf Deine Reisebegleitung, Deine Flügelgeberin sein? Lass es Dir gut gehen auf Deinem Weg und genieße ihn! Alles Liebe.


Comments


bottom of page