top of page

Free your intuition - Deine Steps für ein Leben in tiefer Verbindung und innerer Weisheit

If you can` t control your mind, everyone/everything else will! So hat es der liebe, wissende Neurowissenschaftler Dr. Joe Dispenza einmal gesagt. Mit ihm bin ich vor einigen Jahren zu der für mich passenden Weise zu Meditieren gegangen, durfte hohe Bewusstseinszustände erfahren, von denen ich nie gedacht hätte, dass das möglich wäre und habe es geschafft, mein Leben zügig und ganzheitlich sowie strukturiert in völlig neue Bahnen zu leiten.

Aber was wenn Du nun nicht jeden Tag Stunden Zeit hast, Dich mal eben schnell aus Deiner Routine lösen kannst und dennoch bemerkst, dass sich Deine Gedanken immer wieder überschlagen, Du Deinen Kopf am Liebsten mal auf MUTE stellen würdest oder bemerkt hast, dass Du Dich schnell in einer gedanklichen Abwärtsspirale wiederfindest?

Dann ist es Zeit, zu erkennen. Zu erkennen, dass Du sie nicht mehr bedienen musst. Du darfst entscheiden, das Spiel nicht mehr mit zu spielen. Und das meine ich ernsthaft und mit Nachdruck. Wir haben unser Leben alle selbst in der Hand, dürfen selbst entscheiden, was wir weiter bedienen, Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr. Und wir dürfen auch sehen - Du hast es sicher schon genauer in der letzten Folge gehört - welche Rollen wir Leben, obwohl sie uns nicht mehr dienen. Und wir sollten in liebevolle Verantwortung uns selbst gegenüber kommen.


Alles, was wir tun, hat eine Konsequenz: Machst Du oft faule Kompromisse, gehst Du Tätigkeiten nach, die Du nicht magst oder die Dich sogar schlecht fühlen lassen, sorgst Du nicht gut für Dich usw. All das lässt Deine Energie zum Einen sinken, was bedeutet, dass Du Dich noch unwohler fühlst, noch eher dazu tendierst, ins Urteil gegenüber Dir und Anderen zu verfallen und noch weniger verbunden bist mit mir. Und ja, ich bin gerade äußerst deutlich. Aber nur weil ich weiß, dass es dient, sich mal anzuhören oder anzuschauen, wo wir uns vergaloppiert haben. Denn nur dann können wir es auch ändern. Was geschieht denn dann in der Folge bei Dir wenn Du so weitermachst?

Dein Körper ist ständig im Stressmodus und inzwischen ist das Netz voll von Informationen darüber, was genau dann mit ihm passiert, so das über einen längeren Zeitraum geschieht. Das Andere und Gegenstand dieser Folge: Sobald Du Deinen klugen Kopf mit Reizen und ToDo´s überfrachtest und nur noch funktionierst, bist Du nur noch im Überlebensmodus, aber weit weg vom Schöpfermodus. Und im natürlichen Zustand sind wir alle Schöpfer*innen unseres Seins. Wir sind die, die bestimmen wann was wo! Wir haben nur nicht gelernt, es auf diese Weise zu betrachten. Überlege einmal oder noch besser, fühle mal hinein in den Zustand von Dir als die Schöpferin, die, die ihr Leben in die Hand nimmt, die, die sich alles so kreiert, wie es von innen heraus passt, die die auf ihre innere Stimme hört und sich selbstverständlich und damit in Leichtigkeit leiten lässt?


Das kann nur Deine Intuition! Jene zarte Stimme da in Dir, die wahrnehmbar wird wenn Dein Geist zur Ruhe kommt. Und genau das liegt die Herausforderung, nicht wahr? Für mich war die Erkenntnis dessen, wie stark sie ist wenn ich für eine gesunde Routine, für gute Energie und Gedankenruhe sowie Sicherheit sorge, so enorm. Als ich genau das für mich angepasst habe, hat sich so Vieles für mich verändert, dass ich dem Weg zum Einklang mit der Intuition in meinem Kurs `Light up your SoulAngel´ eines von sieben Modulen eingeräumt habe. Der Onlinekurs, der Dich ab Januar zu Dir und der Verbindung mit Dir geleitet, Dir so viele Tools und Wissen für Dich bereithält damit Du Dich in Deiner höchsten Vision beginnen kannst zu leben, ist für Dich wenn Du Dich jetzt fragst, wie soll ich meinen Geist beruhigen damit nicht, wie eingangs zitiert, jeder Andere darüber verfügt, ich nicht ständig in der Dramaschleife festhänge, nicht mehr Entscheidung unbewusst treffe, die nachteilig für mich sind. Kurz: Wenn Du Dich und Deine Einzigartigkeit wieder entdecken möchtest.

Mich hat das Gedankenkarussell Jahre im Griff gehabt und ich habe viel ausprobiert aber hätte mir wirklich gewünscht, einen Guide dafür zu haben denn der Alltag, den wir seit Jahren leben, empfand ich immer als unfassbar mächtig gegenüber meinen versuchen nach Veränderung. Daher möchte ich Dir heute ein paar Inhalte mit auf den Weg geben.


Ehe Du nun zu Höchstform aufläufst und Deine Intuition herauskitzeln möchtest und nachher frustriert bist weil es nicht gelingt, da es nur ein weiterer verzweifelter Versuch ist, etwas in den Griff zu bekommen, möchte ich Dich einladen, einen wichtigen Zwischenschritt einzubauen. Und das beutetet, dass Du erst einmal annimmst, was jetzt gerade ist. Anerkennst, dass Du auf Grund Deiner Vergangenheit, Deiner Erfahrungen usw. zu Verstrickungen neigst. Und dann verzeih Dir bitte für jedes Mal, dass Du Groll gegen Dich empfunden hast. Wir sind viel zu streng mit uns.

Und dann halte einen Moment inne und spüre die Milde, die Du jetzt durch Dich und mit Dir sprechen lässt. Wie fühlt sich das für Dich an? Nachsichtig und mild mit Dir zu sein? Neu, ungewohnt, befremdlich, seltsam? Ich verstehe Dich. Du hast bis hierher einen anderen Umgang mit Dir gelebt. Jetzt ist es Zeit, einen neuen Weg einzuschlagen. Nicht mehr und nicht weniger. Und nun, nachdem Du angenommen hast, was ist, darfst Du erst einmal Deine Gedanken beruhigen, indem Du Dir über ein paar wesentliche Dinge im klaren wirst:

Wenn Du Dich nicht mehr von Deinen Gedanken leiten und drängen lassen willst, d.h. wenn Du immer wieder an den Punkt zurück kehrst, sie in die Richtung zu leiten, die Dir zuträglich ist, dann darfst Du jetzt aufräumen. Dazu gehören klärende Fragen wie:

Welcher Art sind meine Gedanken überwiegend? Wie denke ich über mich? Über welche Kanäle nehme ich Informationen auf? Wann nehme ich Informationen auf? Gebe ich mir selbst Zeit zum Verarbeiten? Dienen mir diese Informationen? Wie geht es mir mit bestimmten Informationen? Was tue ich, um Informationen sacken zu lassen? Bin ich mir meiner Gedanken bewusst? Steigere ich mich in manche Gedanken hinein oder versuche andererseits, bestimmte zu verdrängen? All das darfst Du Dir wertfrei anschauen.


Konzentriere Dich regelmäßig auf Deinen State of mind. Beobachte Deine Gedenken, ohne sie zu bewerten. Bedanke Dich für limitierende Gedanken und kehre zurück zu dem, was Du denken, fühlen, ja leben möchtest. Bemerke Deine Gedanken, ohne ihnen Emotionen hinein zu geben. Und mehr noch: Achte darauf, was Deine Gedanken negativ beeinflusst. Kein Tool der Welt hilft oder heilt wenn wir uns den immer gleichen Limitierungen oder schadhaften Einflüssen von Außen hingeben.

Konkret heißt das, darauf zu achten, welche Nahrung Du Dir einverleibst und warum. Welche Orte wie auf Dich wirken und welcher Kontakt Dich stimuliert und welcher Dich runterzieht. Und dann darfst Du loslegen, auszusortieren und neu zu gestalten. Ganz genau so, wie es Dir dient. Je mehr Du dadurch mental in Balance kommst, wird auch mehr und mehr Deines Seins in Balance kommen denn alles beginnt damit und alles ist Energie. Du brauchst umso weniger aktiv für die Verbindung zu Deiner Intuition zu tun. Sie wird sich Dir mehr und mehr zeigen. Einfach Durch den Umstand, dass Du den Funk in Deinem Kopf leiser gestellt hast und selbst bestimmst, was gesendet wird und Dich nicht mehr senden lässt. Je nachdem, wie sehr Du Dich darauf einlassen kannst, kann sich Dein System mit dieser Herangehensweise selbst kurieren, Heilung erfahrbar werden, Deine Vision für Dich erfahrbar werden, Du kannst Glück und innere Ruhe finden und Dir auch in Herausforderungen ein Anker sein.


Was ich weder kann noch darf, ist, hier ein Heilversprechen zu geben. Alles, was ich vermag, Dir aufzuzeigen, was möglich wäre. Wenn Du tiefer eintauchen möchtest, schnuppern gerne einmal in meine Arbeit hinein, indem Du auf diesen Seiten unter Begleitung `Light up your SoulAngel´ auf Dich wirken lässt oder Dir im höchstpersönlichen Rahmeneines eines Impulsgesprächs oder 1:1 für einen Tag, eine Woche oder einen Monat Deinen inneren Neuanfang schenkst. Du bist die Schöpferin - Du entscheidest!


Comments


bottom of page