top of page

Der Lebenssinn stellte alles auf den Kopf

Mein Leben war ein einziger Kampf - so empfand ich es immer.

Früh aufstehen obwohl schon das alles von mir verlangte. Danach alle versorgen. Im Job dachte ich, ich wäre richtig aber mir tat alle Nase lang etwas anderes weh und meine Meinung ihm gegenüber sank mit jedem Wochentag. Ich identifizierte mich dem HB-Männchen, das von Wochenende zu Wochenende rast und sich fragte, wann das wohl endlich besser würde. Nachmittag kamen Kinder, Haushalt, Beziehung, Verabredungen & Termine oder aber Planung & Büro dazu. Abends lag ich auf dem Bett, wollte nur noch meine Ruhe, da schob sich immer wieder die Frage dazwischen:


`Wann wird sich das endlich mal ändern? Das ist doch nicht das Leben, das Du Dir gewünscht hast! Wirst Du Dich besser fühlen wenn Du mehr arbeitest oder weniger? Vielleicht wenn die Kindern groß sind aber das dauert definitiv zu lange?! Wirst Du Deine Ruhe erst im Kästchen finden oder ...?´


`Du musst dringend etwas ändern, so geht das nicht mehr weiter. Schon einmal hast Du die Zeichen des Körpers missachtet und es fast mit Deinem Leben bezahlt; das wird sich niemals wiederholen.´ Und dann fiel mir IKIGAI in die Hände. IKIGAI ist eine japanische Methode, die soviel heißt wie `lebenswert´ oder `Lebenssinn´. Damit können wir uns wieder mit uns selbst verbinden und recht simpel herausfinden, wofür wir gemacht sind, wo unsere Leidenschaft liegt und welches Leben uns ein Glückliches beschert.


Du fängst an, Dich mit den Dingen, die Du wirklich und wahrhaftig in Deinem Leben liebst, zu tun, mit dem, was Deine Stärken sind, womit Du Geld verdienen kannst und was die Welt braucht. Aus den ersten zwei ergibt sich Deine Passion. Aus den Dingen, die Du gut kannst und was Deine Qualifikationen sind, kannst Du Deinen Beruf ableiten. In Letzterem und dem, was Du der Welt geben kannst weil sie es so sehr braucht, liegt Deine Berufung. Und die Verbindung von Deiner Leidenschaft und dem, mit dem Du Anderen eine Unterstützung sein kannst, ist Deine Mission. Was mein Fazit aus diesen vier Elementen ist, hat mir m ein IKIGAI - meinen Lebenssinn näher gebracht.


Und mit einem Mal war es so klar. Ich muss blind gewesen sein, das so lang übersehen zu haben. So lange gegen mich selbst gearbeitet zu haben... Wenn das, was ich oben beschrieben habe zwar mein Alltag war, aber in feinster Weise meinem IKIGAI entspricht, ich also wider meiner Physiologie lebte, dann sind mir die Kollateralschäden wie Anfälligkeit für Krankheit, emotionale Ausbrüche, Überforderung, Ohnmacht, Dramen, Stress, Burn out und was wir in unserem abgekoppelt Sein noch alles empfinden, völlig klar.


Mich nun an mehr und mehr daran zu erinnern, was wirklich zu mir passt und wer ich bin, hatte auch Folgen denn schließlich hatte ich all die Jahre etwas anderes gelernt. Bewusst zu entscheiden, was ich möchte, Gefühle zuzulassen, was ich jetzt gerade wirklich brauchte und einfach klar Nein zu sagen, brauchte ganz klar Übung. Vielleicht wirst Du komisch angeschaut wenn Du Dich selbst liebevoll in den Mittelpunkt rückst. Es kann sein, dass Du Andere damit triggerst weil Du ihnen vorlebst, was sie selbst für sich noch nicht können. Oder aber auch Dein Körper zeigt Symptome weil er von Dir etwas anderes gewohnt ist.


Es macht den Weg - so meine Erfahrung - erheblich leichter wenn wir ihn nicht allein gehen. Ich habe lange, wie so viele von uns, gedacht, ich müsste da jetzt einfach durch. Wenn ich heute eine Herausforderung bemerke, gehe ich Seite an Seite. Nicht nur weil es leichter ist sondern auch tiefer wie nachhaltiger ist wenn ich von denen lerne, die durch diese Sache selbst schon gegangen sind.


Mein IKIGAI vom Papier ins Leben zu bringen, hat alles, wirklich alles aufgewirbelt. So hatte ich die Möglichkeit, mich zu ordnen und mein Leben zu überdenken. Meine ganzes Aspekte in völlig neuem Licht zu sehen und darüber meine Einzigartigkeit zu erkennen. Und Dein IKIGAI tut genau das: Es zeigt Dir, wer Du in Wahrheit bist. Und nur darum geht es! Weißt Du, wer Du bist, folgst Du genau und wie von selbst diesem Pfad weil die Dinge dann einfach geschehen denn Du bringst sie ja bereits mit.


Wenn Du Dich jetzt fragst, wie Du aus Deinem beklemmenden Alltag als Frau, Mutter, vielleicht Selbständige, Partnerin und so Vielem mehr aussteigst, dann folge mir jetzt auf Instagram und verpasse nicht meinen nächsten kostenfreien Workshop, der Dir den Raum und die Möglichkeit gibt, die ersten Schritte zu tun. https://www.instagram.com/soulacademy.by.anette/









Comments


bottom of page