top of page

Zaubere Dir Wohlbefinden in wenigen Minuten

Wie wirst Du DIch heute Abend fühlen, wenn Du heute Abend nach Hause kehrst?

Wie fühlst Du Dich die meiste Zeit wenn Du in Deine freie Zeit startest?

Fühlst Du Dich bereichert weil Dich Deine Arbeit weiter gebracht, glücklich und erfüllt gemacht hat?

Oder bist Du ausgelaugt weil sie Dir Energie zieht statt dass sie gibt?

Passieren Dinge in Deinem Alltag, die Dich viel Kraft kosten?


Was trifft auf Dich die meiste Zeit zu? Und was wäre wenn Du das ändertest? Wenn Du eine Atmosphäre des Wohlbefinden schaffen würdest - im Handumdrehen. Wenn Du dafür nicht erst Dein Leben umkrempeln müsstest, wenn du nicht erst Schattenarbeit leisten müsstest, sonder sofort umschalten könntest. Von einer negativen Atmosphäre wechselst Du zu Wohlbefinden, Ruhe und Entspannung.

Heute möchte ich dich mitnehmen, wie ich das gestalte. Ich lebe von morgens bis Abends die Arbeit, die mich erfüllt und mir Vielseitigkeit beschwert. Nichtsdestotrotz gibt es Tage, die mehr von mir fordern als andere. Dafür habe ich Rituale, die mich runter bringen, die mir ein Gutes Gefühl geben und mir Raum schenken, in dem ich wieder zurück zu mir kommen kann.


In erster Linie geschieht das bei mir durchs Räuchern. Meist verknüpfen wir das mit dem christlichen Glauben. In dieser Richtung wurde auch ich geprägt denn meine Eltern sind in meinen ersten Jahren viel in die Kirche gegangen, womit ich so gar nichts anfangen konnte. Aber ich erinnere mich an den wohligen Duft von Weihrauch und das Gefühl, das damit einherging. Auch die Kirche hat sich seiner Wirkung bedient; räuchert und klärt sie damit. Außerdem wendet er Schadhaftes ab. Und so nutzen Schamanen, Medizinmänner und -frauen, Hexen und Viele mehr dieses Wissen. Nun wird es wieder zurückgeholt, was eine wunderbare Entwicklung ist.


Wann immer ich bemerke, dass mir die Dinge wieder schwer fallen, dass sich mehr Konflikte anbahnen oder mir der Tag wieder mehr Energie zieht, setze ich das Räucherwerk ein. Eine Möglichkeit von Vielen stellt die Kohletablette dar, auf die ich die Harze oder Kräuter lege. Hier gibt es kein richtig und falsch. Mich haben alte Gebräuche mit neuem Spirit zu versehen, immer sehr gereizt. Aber egal, wie Du es tust was Dich ruft, kopple Dich ab vom Gedanken, es gäbe nur einen Weg oder man würde über Dich urteilen. Probiere aus, was alles in Dir schlummert, was Dir die Basis zu Dir zurück geben kann und Dir Wohlbefinden schenkt - ja Dir wieder verdeutlicht, dass Du richtig so bist, wie Du bist.


Lass Dich ein und kreiere den Raum, den Du für Dich brauchst. Keiner kann Dir sagen, wie es passende für Dich ist aber Du kannst losgehen und ausprobieren. So bin auch ich dazu gekommen. Ich habe nicht mehr das Wohlbefinden und innere Ruhe gefunden, wie ich das wünschte und so lies ich mich darauf ein und teile dieses Wissen auch heute noch mit Frauen. Denn das Räuchern bewegt so viel mehr in uns als es auf den ersten Blick scheint. Da ist der Geruch, das durch die Räume gehen und doch passiert so viel mehr. Wir nehmen uns Zeit für uns, was etwas in unserer reizüberfluteten Zeit etwas dringend benötigtes ist. Wir dürfen aus der Ruhe kreieren und dem Wohlgefühl folgen. Bei mir kehrte ich u.a. dadurch zu innerer Balance zurück. Und so darfst auch Du jeden Tag wieder schauen, wie es Dir geht und was Dein Bedürfnis ist. Erst dann geh los und kriere. Nicht anders herum.


Dieser Prozess wurde bei mir durch Kräuter und Harze unterstützt. Wie groß der Sturm in Deinem Leben auch gerade sein mag: Fange bei Dir an, beim besten und höchsten Wohlbefinden.


Vielleicht hast Du Lust bekommen und mit dem Räuchern zu beginnen. Sammle, was Du brauchst oder wenn es Dir passender erscheint, schreib mir gerne und ich gebe Dir Hilfestellung, was die Materialen angeht, was sich für deine montane Lebensphase eignet und wie Du vorgehen darfst. Ich möchte Dich ermutigen, ganz Du Selbst zu sein. Meditieren, Breathworking oder Journalen können ebenso dazugehören. Du fragst Dich, wie Du Dich mehr erkennen kannst, als die Du jetzt bist und spürst, dass Du dabei keine Ahnung hast, wie Du dorthin gelangen kannst.


Stelle Dich der Frage:

Wer möchte ich denn sein? Frage Deine Freunde, wen sie in Dir sehen und lasse ihre Worte auf Dich wirken. Dann kreiere Dir den Raum, denn Du brauchst und bade in all diesen Facetten. Um diesen Raum zu zelebrieren und ritualisieren, mit Dir in Kontakt zu kommen, räuchere für das Verständnis für dich. Ehre dabei Deine Gaben, Fähigkeiten, Geschenke für die Welt. Und bevor Du jetzt lange suchst oder probierst und noch ein ToDo mehr auf der List hast, öffne Dir selbst den Raum, mit Kerzen und Musik, atme mit den Händen auf dem Herzen und lass auf Dich wirken, was Du wahrnimmst. Wie sich Dein Körper anfühlt, wie Du Dich wahrnimmst.


Was mehr möchte ich in mein Leben lassen?

Was dient mir, um eine neue Verbindung zu meinem wahren Kern zu gestalten? Dannn spürst Du, wieviel mehr möglich ist, Dich zu erfahren, den Sinn hinter Deinem Erleben zu verstehen und Deinem zukünftigen Ich so viel mehr Sinn zu geben. Das möchtest Du nicht alles allein machen?

Dann melde Dich gerne zu einem Impulsgespräch. Wir werfen einen intensiven Blick darauf:

Was war da?

Warum war es da?

Was kannst Du daraus mitnehmen?

In welchem Lebensbereich darfst Du welche Verändere einladen?

Was passt zu Dir und was sind die die konkreten Schritte zu dir?

Comments


bottom of page